redefining arts hat  sich das donaufestival seit 2005 auf seine Fahnen geschrieben. An zwei verlängerten Wochenenden setzt das einzigartige Kunstfestival auch heuer wieder auf abenteuerliche Ästhetiken und Vibrationen zwischen Musik, Performance, Bildender Kunst, Film und diskursiven Formaten. Weiterführende  Essays zum jeweiligen  Jahresthema von internationalen Publizistinnen erscheinen im donaufestival-Reader in Buchform. Bis zu 20 Veranstaltungen pro Tag können mit einem Tagesticket besucht werden.

Sound
schtum
Irreversible Entanglements
Nkisi
Kate Tempest

Art/Performance
Jonas Staal (Exhibition)
Stefan Kaegi / Rimini Protokoll und Thomas Melle (Performance)
El Conde de Torrefiel (Performance, Auftragswerk/UA)

Das gesamte Programm wird Mitte März veröffentlicht.

Details und Tickets

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden