Akio Suzuki

Karten kaufen

Klangraum Krems Kapitelsaal der Minoritenkirche Ausstellung

Pfade des Lichts

Der japanische Musiker, Performer und Komponist Akio Suzuki, der als Artist in Residence in Krems zu Gast ist, zählt zu den Pionieren der Klangkunst. Ein zentrales Thema ist für ihn das Echo als ein natürliches Phänomen, welches die Vergangenheit zur Gegenwart werden lässt. Mit „O to date“ (das sich aus den japanischen Schriftzeichen für „Ton, Laut“ und „Punkt“ zusammensetzt) schafft er Hörpunkte, die zum Wahrnehmen der Umgebung mit allen Sinnen anregen. Für die Installation „Pfade des Lichtes“ wird ein Kanaldeckel am Minoritenplatz zu einem solchen Echopunkt, der Licht und Klang vom Äußeren ins Innere überträgt.

PFAD DES LICHTS

Ein Kanaldeckel auf einer Straße in Krems

Ich verweile beim doppelköpfigen Adler

folge dem Blick des Adlers und schaue hinauf zum Himmel

Das Prisma zeichnet einen Bogen in die Nacht über dem Kopfsteinpflaster

Das eingefangene Licht

wird drinnen im Raum wieder freigelassen

Der beschwipste Spaziergang von damals

erklingt erneut am nostalgischen Pfad.

Akio Suzuki

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden