Anna Maria Brandstätter: VON DER STILLEN UMARMUNG UNENDLICHER TIEFE

Karten kaufen

Ausstellung

„Mich interessiert die Übersetzung dieser meiner Welt in eine andere Sprache.
Die Entfremdung von Form und Farbe,
deren Ausgliederung auf ein Blatt Papier.“


So schreibt Anna Maria Brandstätter im Mai 2018 über ihr künstlerisches Schaffen. Die 1977 in Amstetten geborene Künstlerin beschäftigt sich schon seit fast einem Jahrzehnt mit Tusche als Werkmittel.
Unter dem Titel „VON DER STILLEN UMARMUNG UNENDLICHER TIEFE“ werden von
14. Oktober 2018 bis 3. Februar 2019 in der Artothek Niederösterreich in Krems Arbeiten aus ihrem Werk zu sehen sein, neben ihren Tuschezeichnungen werden auch drei ihrer Gemälde sowie eine installative Arbeit ausgestellt.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden