AUSSERHALB DER LINIE

Karten kaufen

Birgit Knoechl I Christoph Schirmer

„Eine Malerei, die keine Geschichte erzählt, keine konkreten Räume anbietet, keine gesehenen Licht-/Schatten-Situationen nachbildet, sondern mit Raum, Form und Licht in einer bildkonstruierenden Form arbeitet. Abstrakt ist ein unzulänglicher Begriff dafür.“ So schreibt Andreas Hoffer, Kurator der Kunsthalle Krems, 2015 über die Arbeiten Christoph Schirmers.

Die Linie – und was über die Linie hinausgeht – verbindet die Werke von Birgit Knoechl und Christoph Schirmer. Als eine Art Schnittstelle leitet sie beide in ihren Arbeiten. Birgit Knoechl erforscht durch die zeichnerische Linie ihre Idee der Raumzeichnung. Christoph Schirmer nähert sich der Linie „durchs malerische Auge“. Am Ende kommen beide Künstler_innen zur gleichen Idee: dem Ausreizen des Mediums und der Frage, was alles darin möglich ist.
Birgit Knoechl und Christoph Schirmer kennen sich seit dem Studium und waren an mehreren Gruppenausstellungen zusammen beteiligt. Die Artothek Niederösterreich zeigt nun von 3. März bis 8. September 2019 die erste gemeinsame Ausstellung der beiden.

 

Eröffnung: Samstag, 02.03.2019, 16:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 03.03.2019 – 08.09.2019

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden